Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen

NWO? Aliens auf der Erde? Kornkreise? Astralreisen? Galaktische Föderation? 9/11 was an Inside-Job? Chemtrails? HAARP? Alles Quatsch? Genau! Und um das zu zeigen ist dieses Forum da. Dies auch gerne mal satirisch und bissig. ;)
 
StartseitePortalKalenderNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Hinweise auf Wasser in jüngster Vergangenheit?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
BlackHeart
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2760
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 40
Ort : 3. Planet von links

BeitragThema: Hinweise auf Wasser in jüngster Vergangenheit?   Di 29 Apr - 18:23 6836

Wissenschaftler glauben, auf dem Mars Hinweise auf Schmelzwasser gefunden zu haben, das noch vor geologisch kurzer Zeit für Landschaftsveränderungen auf dem Planeten gesorgt haben muss. Sie entdeckten nämlich charakteristische Abflussspuren in einem Krater, der erst vor rund 200.000 Jahren entstanden sein dürfte.

Geröll, Gestein, Schutt und Wasser ist manchmal eine gefährliche Mischung: Wenn sich dieses Gemisch nämlich an einem Abhang befindet, kann es instabil werden und als mächtiger Schuttstrom ins Tal rauschen. Das Abrutschen ganzer Hänge hat in der Vergangenheit in verschiedenen Regionen immer wieder zu zahlreichen Toten und Verletzten geführt. Wenn die Masse aus Steinen, Kies, Erde und Wasser schließlich zum Halten kommt, bilden sich ganz typische Ablagerungen.

Andreas Johnsson von der Universität im schwedischen Göteborg hat solche Strukturen genauer untersucht - mithilfe von Luftbildaufnahmen entsprechender Schuttströme auf Spitzbergen und durch die gründliche Auswertung von Bildern, die Marssonden vom Roten Planeten gemacht haben. Auch hier zeigen sich nämlich an vielen Orten charakteristische Rinnen und Strukturen, die gern mit flüssigem Wasser in Verbindung gebracht werden - obwohl natürlich im Falle des Mars eine sichere Aussage über die Ursache dieser Strukturen schwierig ist.

"Unsere Arbeit auf Spitzbergen hat unsere Interpretation der Ablagerungen auf dem Mars bestätigt", zeigt sich Johnsson überzeugt. "Was uns allerdings überrascht hat, ist, dass der Krater, in dem es zu diesen Schuttströmen gekommen ist, so jung war." Der Krater hat, so ergab eine Analyse der Wissenschaftler, ein Alter von gerade einmal 200.000 Jahren. Er entstand damit deutlich nach dem Ende der jüngsten vermuteten Eiszeit auf dem Roten Planeten vor rund 400.000 Jahren.


Schuttströme auf dem Mars (oben und links) sowie auf Spitzbergen.

Großansicht: http://astronews.com/news/artikel/2014/04/1404-035a.shtml

"Abflussrinnen sind auf dem Mars recht häufig, doch die bislang untersuchten Strukturen waren deutlich älter und dürften mit der jüngsten Eiszeit auf dem Mars in Verbindung stehen", erklärt Johnsson. "Der Krater in unserer Studie ist zu jung, um von den damaligen Umweltbedingungen beeinflusst sein zu können. Das deutet darauf hin, dass diese Schmelzwasserprozesse, durch die die Ablagerungen entstanden sind, auch in jüngerer Zeit noch sehr effektiv waren."

Der untersuchte Krater befindet sich in den mittleren Breiten auf der Südhalbkugel des Mars. Er entstand in den Ausläufern eines größeren, älteren Kraters, der sich offenbar in einem feuchteren oder eishaltigen Untergrund gebildet hatte.

"Mein erster Gedanke war daher, dass das Wasser, das für die Ablagerungen verantwortlich ist, aus Eis in dem Auswurfmaterial des älteren Kraters stammt", so Johnsson. Allerdings fanden die Forscher auf den Bildern keine entsprechenden Hinweise darauf. "Es ist daher sehr viel wahrscheinlicher, dass es aus einer schmelzenden Schneedecke stammt, die existierte, als die Bedingungen dort die Entstehung von Schnee ermöglichten", vermutet Johnsson.

Über ihre Studie berichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Icarus.


Quelle: http://astronews.com/news/artikel/2014/04/1404-035.shtml
Nach oben Nach unten
https://www.youtube.com/channel/UCvrjq0oIps-l0R0n4JWsIzg/feed
CommanderData

avatar

Anzahl der Beiträge : 305
Anmeldedatum : 23.09.14
Ort : Die USS Enterprise

BeitragThema: Re: Hinweise auf Wasser in jüngster Vergangenheit?   Mo 17 Nov - 0:37 9239

Es gab bestimmt einmal Flüsse und Seen auf den Mars ........ und Pflanzen bestimmt auch ...... jedenfalls ist das meine Meinung. zwinki1
Nach oben Nach unten
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6196
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 37
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Hinweise auf Wasser in jüngster Vergangenheit?   Mo 17 Nov - 21:21 9263

CommanderData schrieb:
Es gab bestimmt einmal Flüsse und Seen auf den Mars ........ und Pflanzen bestimmt auch ......

Denke ich auch. zwinki1
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hinweise auf Wasser in jüngster Vergangenheit?    0

Nach oben Nach unten
 

Hinweise auf Wasser in jüngster Vergangenheit?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Waschen ohne Wasser
» Juckreiz-Mondanin ?
» Das Wort "Majim"
» Winter
» BIO-Siegel umgeben von grünem Blatt-Salat

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen :: Wissenschaft :: Astronomie :: Der Mars-