Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen

NWO? Aliens auf der Erde? Kornkreise? Astralreisen? Galaktische Föderation? 9/11 was an Inside-Job? Chemtrails? HAARP? Alles Quatsch? Genau! Und um das zu zeigen ist dieses Forum da. Dies auch gerne mal satirisch und bissig. ;)
 
StartseitePortalKalenderNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Erdnahe Asteroiden - Asteroid 2009 FD bleibt potentiell gefährlich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6166
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Erdnahe Asteroiden - Asteroid 2009 FD bleibt potentiell gefährlich   Di 21 Jan - 19:42 4814

Hier ein Auszug von dem Bericht auf der Seite: http://www.astronews.com

"Mithilfe des Very Large Telescope ist es gelungen, den potentiell gefährlichen Asteroiden 2009 FD wiederzuentdecken und so neue Daten zur Berechnung seiner Umlaufbahn zu gewinnen. Trotzdem bleibt für den rund 130 Meter durchmessenden Asteroiden ein geringes Kollisionsrisiko mit der Erde - allerdings erst Ende des kommenden Jahrhunderts.

Es gibt nur wenige Asteroiden, bei denen man eine Kollision mit der Erde nicht sicher ausschließen kann. Und auch diese sollten niemandem schlaflose Nächte bereiten, da auch hier die Wahrscheinlichkeit eines Treffers noch immer sehr gering ist.

Asteroiden, die auf ihrer Bahn um die Sonne der Erde nahe kommen, können mit Teleskopen, die in der Regel zur Suche nach erdnahen Asteroiden eingesetzt werden, oft nur für kurze Zeit verfolgt werden, weil sie bei größerer Entfernung schnell wieder zu lichtschwach sind.

Um eine möglichst präzise Bahn eines Asteroiden zu bestimmen, sind aber mehrere Beobachtungen nötig. Solange diese nicht vorliegen, kann die berechnete Bahn bei einigen Asteroiden so ungenau sein, dass sie theoretisch auch noch eine Kollision mit der Erde zulässt. Insbesondere solche Brocken erfordern natürlich erhöhte Aufmerksamkeit.



VLT-Bild des Asteroiden 2009 FD. Bild: ESO

Die Explosion eines großen Meteoriten über der russischen Stadt Tscheljabinsk im vergangenen Jahr (astronews.com berichtete) hat vielen die potentielle Gefahr, die der Erde zu jeder Zeit aus dem Weltall drohen kann, wieder vor Augen geführt. Während die großen Asteroiden, die der Erde nahe kommen, schon fast komplett erfasst sein dürften, gibt es insbesondere bei den kleineren Asteroiden noch erhebliche Lücken.

Mit Tscheljabinsk vor Augen hat der Ausschuss für die friedliche Nutzung des Weltraums der Vereinten Nationen noch im vergangenen Jahr die Bildung eines internationalen Asteroiden-Warnnetzwerks vorgeschlagen, was von der Generalversammlung der Vereinten Nationen inzwischen auch beschlossen wurde.

Im Rahmen dieser verstärkten Initiativen haben auch die europäische Weltraumagentur ESA und die europäische Südsternwarte ESO eine gemeinsame Beobachtungskampagne gestartet, mit der zuvor entdeckte Asteroiden mit leistungsfähigen Teleskopen wiederaufgespürt und verfolgt werden sollen, um so weitere Daten für die Bahnberechnung zu erhalten. Erste Beobachtungen zur Wiederentdeckung des Asteroiden 2009 FD im Dezember verliefen nun erfolgreich.

2009 FD ist ein im Jahr 2009 entdeckter, vermutlich rund 130 Meter durchmessender Asteroid, der vor den aktuellen Beobachtungen zu den fünf gefährlichsten Asteroiden auf der Gefahrenliste der Astronomen gehörte. Dank der Beobachtungen mit dem Very Large Telescope der ESO verringerte sich aber die Gefahr nun fast um einen Faktor Zehn.

Trotzdem bleibt noch immer ein Restrisiko: So ist in den Jahren 2185 und 2190 mit einer geringen Wahrscheinlichkeit eine Kollision des Asteroiden mit der Erde möglich - die Wahrscheinlichkeit liegt gegenwärtig bei 1 zu 18.000 im Jahr 2185 und 1 zu 2.170 im Jahr 2190. Die Astronomen gehen allerdings davon aus, dass die Wahrscheinlichkeit schon bald auf Null sinken wird, da in Kürze mit weitere Daten zu rechnen ist.


Quelle und ganzer Artikel: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/01/1401-029.shtml
Nach oben Nach unten
 

Erdnahe Asteroiden - Asteroid 2009 FD bleibt potentiell gefährlich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Ich muß mich wieder melden um rat zubekommen
» Autofahren mit Demenz
» Der sogenannte Röhm Putsch - wie gefährlich war Röhm Hitler wirklich?
» Bleibt Papa im Heim oder holen wir ihn nach Hause?
» Unterschiede zwischen Gefängnis und Arbeitsplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen :: Wissenschaft :: Astronomie :: Asteroiden und Kometen-