Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen

NWO? Aliens auf der Erde? Kornkreise? Astralreisen? Galaktische Föderation? 9/11 was an Inside-Job? Chemtrails? HAARP? Alles Quatsch? Genau! Und um das zu zeigen ist dieses Forum da. Dies auch gerne mal satirisch und bissig. ;)
 
StartseitePortalKalenderNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | .
 

 Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
BlackHeart
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2758
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 40
Ort : 3. Planet von links

BeitragThema: Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt   So 29 Dez - 14:48 4017

Michael Schumacher hat sich laut französischen Medienberichten bei einem Skiunfall im französischen Méribel verletzt. Der frühere Formel-1-Weltmeister musste den Angaben zufolge mit dem Helikopter ins Krankenhaus von Moûtiers geflogen werden. Das teilte Christophe Gernignon-Lecomte, Direktor der Skistation Méribel, dem Sender Radio Monte Carlo mit.

"Schumacher war abseits der präparierten Pisten unterwegs. Er ist um 11.07 Uhr gestürzt und dabei nach eigenen Angaben gegen einen Felsen geprallt. Dabei trug er einen Helm", sagte Gernignon-Lecomte. "Er war geschockt, ein bisschen durchgeschüttelt, aber bei Bewusstsein. Vielleicht hat er eine Gehirnerschütterung, aber keine schwere."

Zuvor hatte der Radiosender Europe 1 von einer Kopfverletzung Schumachers berichtet. Der 44-Jährige sei ohne Fremdeinwirkung gestürzt, hieß es. Ein Sprecher des Krankenhauses verwies auf die Privatsphäre der Patienten, weshalb man auch im Fall Schumacher keine Auskunft geben werde.


Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/leute/michael-schumacher-bei-skiunfall-verletzt-a-941158.html
Nach oben Nach unten
http://www.youtube.com/channel/UCvrjq0oIps-l0R0n4JWsIzg/feed
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6141
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt   So 29 Dez - 23:43 4047

Gerade auf Facebook gesehen:

Zitat, InTouch:

+++BREAKING NEWS+++

HIRNBLUTUNG! LEBENSGEFAHR! ZUSTAND VON MICHAEL SCHUMACHER HAT SICH DRAMATISCH VERSCHLECHTERT!


"Michael Schumacher schwebt in Lebensgefahr!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Screenshot: InTouch)

Vor wenigen Stunden erlitt Formel-1-Superstar Michael Schumacher einen schweren Unfall. Bei einem Ausflug in die französischen Alpen stürzte der Profisportler während eines Skitrips mit dem Kopf auf einen Stein und musste unverzüglich ärztlich versorgt werden.

Nachdem die Informationen darüber, wie es um den 44jährigen stehe, rar waren und lediglich durchsickerte, dass es dem Rennfahrer äußerst schlecht gehe, scheint es nun, als müsse man sich ernsthaft Sorgen um die Sportlegende machen. Dem französischen TV-Sender BFMTV zufolge soll Schumacher starke Hirnblutungen erlitten haben.

Trotz der sofortigen Behandlung durch Spezialisten nach seinem Ski-Unfall habe sich der Zustand des Rekordweltmeisters im Laufe des Tages immer weiter verschlechtert und gäbe Anlass dazu vom Schlimmsten auszugehen. Den Berichten nach, schwebt Michael Schumacher in akuter Lebensgefahr!"


Quelle und ganzer Artikel: http://intouch.wunderweib.de/stars/starnews/artikel-3214697-starnews/Michael-Schumacher-schwebt-in-Lebensgefahr.html

Oh man. Auch wenn ich ihn nicht leiden kann aber das tut mir wirklich Leid!


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


- Ich bin mitte 2013 dem VT-ler-WAHN endlich entkommen und habe durch lernen bemerkt, das viele VTs der totale Schwachsinn sind! Seitdem distanziere ich mich von meinen früheren Aussagen, ich war dumm und habe Fehler gemacht! Heut zu Tage weiß ich es besser! -
Nach oben Nach unten
BlackHeart
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2758
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 40
Ort : 3. Planet von links

BeitragThema: Re: Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt   So 29 Dez - 23:45 4048

Ja, echt heftig. Ich hoffe er kommt durch.
Nach oben Nach unten
http://www.youtube.com/channel/UCvrjq0oIps-l0R0n4JWsIzg/feed
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6141
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt   Mo 30 Dez - 3:02 4050

Hier noch ein Auszug von dem Bericht auf der Seite: http://www.sueddeutsche.de

"Michael Schumacher kämpft um sein Leben

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Screenshot: sueddeutsche)

Michael Schumacher befindet sich nach einem Skiunfall in "kritischem Zustand". Der ehemalige Formel-1-Weltmeister ist in den französischen Alpen gegen einen Fels geprallt, sein Management bestätigt "ein Kopftrauma mit Koma, das umgehend eine neurochirurgische Behandlung erforderte".

Michael Schumacher kämpft nach einem schweren Ski-Unfall in den französischen Alpen um sein Leben: Der Zustand des 44 Jahre alten Formel-1-Rekordweltmeisters ist nach Auskunft seines Managements "kritisch". Der in Méribel verunglückte Schumacher erlitt der Mitteilung zufolge "ein Kopftrauma mit Koma, das umgehend eine neurochirurgische Behandlung erforderte".

Nach Auskunft der Klinik, in der Schumacher behandelt wird, war er bei seiner Einlieferung in das Universitätskrankenhaus in Grenoble nicht mehr bei Bewusstsein. Er habe sofort operiert werden müssen.

In einer medizinischen Mitteilung der Klinik hieß es: "Er bleibt in einem kritischen Zustand." Zuvor hatten französische Medien übereinstimmend berichtet, Schumachers Ehefrau Corinna und seine beiden Kinder seien an seinem Krankenbett. Die Polizeibehörden vor Ort haben eine Untersuchungs-Kommission eingesetzt, um die Unfallursache zu klären.

Schumacher war am Morgen um kurz nach elf Uhr beim Skilaufen in Meribel in den französischen Alpen schwer gestürzt und mit dem Kopf gegen einen Felsen geprallt. "Das Kopftrauma ist eine Folge von Gewalteinwirkung auf den Schädel und das Koma die Folge einer vermutlich zwischen Schädeldach und Gehirn aufgetretenen Blutung. Aufgrund des dadurch steigenden Drucks stellen Hirnfunktionen ihren Dienst ein und der Patient verliert das Bewusstsein. In der Folge können sich weitere Funktionsstörungen einstellen", erläuterte der Chirurg Jörg Ansorg beim Fernsehsender Sky Sports News. Für die Entwicklung bei Schumacher bis zum Montagmorgen wollte Ansorg keine Mutmaßungen anstellen.

Das Unglück ereignete sich um 11.07 Uhr am 2783 m hohen Saulire an einer Kreuzung der beiden Pisten Chamois (rot) und Biche (blau). Um 11.53 Uhr war Schumacher ins Krankenhaus nach Albertville-Moûtiers geflogen und von dort um 12.45 Uhr in die Klinik nach Grenoble verlegt worden, da seine Verletzungen gravierender waren als zunächst angenommen. Das Krankenhaus wurde von der Polizei umgehend abgeriegelt.

Schumacher sei direkt nach dem Unglück ansprechbar gewesen

In Grenoble wird Schumacher von dem eigens aus Paris angereisten Professor Gerard Saillant behandelt, einem Chirurgen, der Schumacher nach dessen Schien- und Wadenbeinbruch beim Unfall 1999 in Silverstone operiert hatte. Saillant ist Chef eines Zentrums für Gehirn- und Wirbelsäulenverletzungen und ein enger Bekannter Schumachers.

Schumachers Managerin Sabine Kehm hatte den Unfall am frühen Nachmittag auf Anfrage bestätigt. "Michael ist bei einem privaten Skitrip in den französischen Alpen auf den Kopf gestürzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und wird medizinisch professionell versorgt", hieß es in der Stellungnahme von Kehm wörtlich. "Wir bitten um Verständnis, dass wir über seinen Gesundheitszustand keine fortlaufenden Informationen abgeben können. Er trug einen Helm und war nicht allein. Eine andere Person war in den Sturz nicht involviert."

Zwei Bergretter seien zwei oder drei Minuten nach dem Unfall bei Schumacher gewesen und hätten umgehend den Rettungshubschrauber angefordert, berichtete Christophe Gernigon-Lecomte, Direktor der Skistation Méribel. Das Ganze habe weniger als 15 Minuten gedauert, Schumacher sei unmittelbar nach dem Unglück ansprechbar gewesen. Während der Kerpener noch im Krankenhaus von Albertville-Moûtiers untersucht wurde, nahmen Polizei und Bergwacht vor Ort ihre Ermittlungen auf. Nach ersten Erkenntnissen gab es keinen Zusammenstoß mit einem anderen Skifahrer."


Quelle und ganzer Artikel: http://www.sueddeutsche.de/sport/unfall-beim-skifahren-michael-schumacher-kaempft-um-sein-leben-1.1852907
Nach oben Nach unten
BlackHeart
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2758
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 40
Ort : 3. Planet von links

BeitragThema: Re: Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt   Di 31 Dez - 1:44 4079

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und solche Menschen kotzen mich an. Schon "R.I.P." Seiten für Michael Schumacher erstellen. Gehts noch???

Quelle: https://www.facebook.com/search/results.php?q=R.I.P.%20Michael%20Schumacher&init=mag_glass&tas=0.21421036412332195&search_first_focus=1388450434082
Nach oben Nach unten
http://www.youtube.com/channel/UCvrjq0oIps-l0R0n4JWsIzg/feed
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6141
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt   Di 31 Dez - 1:49 4080

vglzg2 Ja die sind doch wohl nicht mehr ganz dicht! VOLLIDIOTEN!  vglzg2 ktzn2 


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


- Ich bin mitte 2013 dem VT-ler-WAHN endlich entkommen und habe durch lernen bemerkt, das viele VTs der totale Schwachsinn sind! Seitdem distanziere ich mich von meinen früheren Aussagen, ich war dumm und habe Fehler gemacht! Heut zu Tage weiß ich es besser! -
Nach oben Nach unten
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6141
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt   Do 30 Jan - 2:53 5206

Hier ein Auszug von dem Bericht auf der Seite: http://intouch.wunderweib.de

"Michael Schumacher soll sich in der Aufwachphase befinden


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Screenshot: intouch)

Gibt es neue Hoffnung, was den Gesundheitszustand von Michael Schumacher betrifft?

Am 30. Dezember 2013 stürzte der Rennfahrer beim Skifahren schwer und zog sich difuse Kopfverletzungen zu, wurde ins künstlichen Koma versetzt.

Wie französische Medien berichten, befindet sich Schumi nun angeblich in der sogenannten Aufwachphase. Das Narkosemittel wird dabei in der Dosierung verringert. Laut "L'Equipe" spricht Schumi darauf gut an. So eine Aufwachphase kann Tage, sogar Wochen dauern.

Die Managerin des Formel-1-Stars Sabine Kehm wollte dies nicht bestätigen, sie sagte gegenüber "Bild" folgendes: "Ich betone erneut, dass jegliche Aussagen über Michaels Gesundheitszustand, die nicht vom behandelnden Ärzteteam oder seinem Management stammen, als Spekulation zu werten sind. Ich wiederhole, dass wir Spekulationen nicht kommentieren werden."


Quelle und ganzer Artikel: http://intouch.wunderweib.de/stars/artikel-3238885-stars/Michael-Schumacher-soll-sich-in-der-Aufwachphase-befinden.html
Nach oben Nach unten
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6141
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt   Fr 31 Jan - 12:45 5243

Hier ein Auszug von dem Bericht auf der Seite: http://www.sueddeutsche.de

"Michael Schumacher

In der Aufwachphase


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Screenshot: sueddeutsche)

Ärzte wollen Michael Schumacher ins Leben zurückholen. Nach vier Wochen im künstlichen Koma scheint die Schwellung seines Gehirns ausreichend abgeklungen zu sein. Doch dass seine schweren Kopfverletzungen völlig folgenlos bleiben, ist unwahrscheinlich.

Von Christina Berndt

Für Michael Schumacher, den einstigen Formel-1-Weltmeister, hat in dieser Woche das Comeback seines Lebens begonnen: Im Universitätskrankenhaus von Grenoble versuchen Schumachers Ärzte, ihren prominenten Patienten aus dem "künstlichen Koma" zurückzuholen, in das sie ihn nach seinem Skiunfall am 29. Dezember 2013 versetzt haben. "Michaels Narkosemittel werden seit kurzem reduziert, um ihn in einen Aufwachprozess zu überführen, der sehr lange dauern kann", teilte Schumachers Managerin Sabine Kehm am Donnerstag mit.

Schon am Mittwoch hatte es entsprechende Spekulationen gegeben. Die französische Sportzeitung L'Équipe hatte offenbar aus der Grenobler Universitätsklinik von der Neuigkeit erfahren. Doch Schumachers Managerin wollte den Bericht zunächst nicht bestätigen. Am Donnerstag erklärte Kehm dann, weshalb: "Es war ursprünglich die klare Absprache zwischen allen Beteiligten, diese Information zum Schutz der Familie erst zu kommunizieren, wenn sich dieser Prozess konsolidiert hat", heißt es in einem in drei Sprachen verfassten Statement.

Der Prozess des Aufwachens dauert üblicherweise einige Tage, kann aber auch mehrere Wochen dauern. "In dieser Phase wird der Druck im Gehirn ständig kontrolliert. Sollte er zu hoch werden, versenkt man den Patienten wieder in den Schlaf und probiert es nach einigen Tagen erneut", sagt Claus Wallesch, Ärztlicher Direktor der neurologischen Rehaklinik in Elzach und Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation.

Beim künstlichen Koma handelt es sich um eine Langzeit-Narkose: Der Patient wird mit einer Mischung aus Schmerz-, Beruhigungs- und Schlafmitteln kontrolliert in einen schlafähnlichen Zustand versetzt, damit das Gehirn weniger Nährstoffe benötigt. Denn wenn das Hirn infolge einer Verletzung geschwollen ist, ist der Blutfluss in dem Organ und damit seine Versorgung gestört. Erst wenn die Hirnschwellung zurückgegangen ist, versuchen Ärzte, das Koma zu beenden, indem sie die Medikamente nach und nach absetzen.

Über weitere Zwischenschritte werde sie keine Auskunft geben, betonte Managerin Kehm. Sie bat erneut im Namen von Schumachers Familie "um Respekt für ihre Privatsphäre, das Arztgeheimnis und darum, die behandelnden Ärzte nicht in ihrer eigentlichen Arbeit zu stören". Gleichzeitig bedankte sie sich "nochmals ausdrücklich für die weltweite Anteilnahme"."


Quelle und ganzer Artikel: http://www.sueddeutsche.de/panorama/michael-schumacher-in-der-aufwachphase-1.1876218
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt    0

Nach oben Nach unten
 

Michael Schumacher offenbar bei Skiunfall verletzt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Hinweis an die Sonderkommision!
» Barbaren, Ungeheuer Mensch!
» Vogue Jahreshoroskop 2012
» Ich war grosser Michael Jackson Fan
» Michael Moser

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen :: Unterhaltungsbereich :: Aktuelles Weltgeschehen-