Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen

NWO? Aliens auf der Erde? Kornkreise? Astralreisen? Galaktische Föderation? 9/11 was an Inside-Job? Chemtrails? HAARP? Alles Quatsch? Genau! Und um das zu zeigen ist dieses Forum da. Dies auch gerne mal satirisch und bissig. ;)
 
StartseitePortalKalenderNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 NEOWISE

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6148
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: NEOWISE    Fr 20 Dez - 18:33 3645

Hier ein Auszug von dem Bericht auf der Seite: http://www.astronews.com

"Neowise - Reaktiviertes Teleskop macht erste Bilder

Im Sommer hatte die NASA beschlossen, ihren bereits deaktivierten Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE) wiederzubeleben, um ihn für die Suche nach erdnahen Asteroiden einzusetzen. Jetzt schickte das in NEOWISE umgetaufte Teleskop erste Testaufnahmen zur Erde. Die Qualität der Beobachtungen hat unter der Abschaltung offenbar nicht gelitten.

Der Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE) war vor vier Jahren gestartet worden, um im Verlauf des Jahres 2010 eine umfangreiche Durchmusterung des Himmels im Infraroten durchzuführen. Insgesamt machte WISE dabei 2,7 Millionen Aufnahmen, anhand derer rund 750 Millionen Objekte katalogisiert werden konnten - von weit entfernten Galaxien bis hin zu nahen Asteroiden und Kometen.

Als das für Beobachtungen in bestimmten Infrarotwellenlängen benötigte Kühlmittel erschöpft war, nutzte das Team das Teleskop zunächst noch für einige Monate weiter, um auf den Aufnahmen nach bislang unbekannten erdnahen Asteroiden zu suchen. Im Februar 2011 aber wurde WISE dann zum größten Teil deaktiviert.

Im Sommer revidierte man diese Entscheidung: Nachdem die NASA eine Initiative vorgestellt hatte, in deren Rahmen auch eine bemannte Mission zu einem erdnahen Asteroiden durchgeführt und ein solcher Brocken eventuell sogar eingefangen werden soll, wurden die Kapazitäten von WISE für die Suche nach einem geeigneten Ziel wieder benötigt. Nach 31 Monaten wurde das Teleskop daher im September wieder angeschaltet und in NEOWISE umgetauft, was für Near-Earth Object Wide-field Infrared Survey Explorer steht. Jetzt wurden erste Testaufnahmen vorgestellt.



(Screenshot: astronews) Großansicht: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/12/1312-028a.shtml

"NEOWISE wird uns nicht nur helfen, die Asteroiden und Kometen, die wir direkt untersuchen, besser zu verstehen, sondern dient auch der Vorbereitung künftiger Missionen zur weltraumgebundenen Erfassung von erdnahen Objekten", beschreibt Amy Mainzer, die verantwortliche Wissenschaftler für NEOWISE am Jet Propulsion Laboratory der NASA im kalifornischen Pasadena die Ziele der neuen Mission."


Quelle und ganzer Artikel: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/12/1312-028.shtml
Nach oben Nach unten
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6148
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: NEOWISE    Do 9 Jan - 1:43 4377

Hier ein Auszug von dem Bericht auf der Seite: http://www.astronews.com

"Reaktiviertes Teleskop entdeckt ersten Asteroiden

Der im September reaktivierte Wide-field Infrared Survey Explorer der NASA hat noch im letzten Jahr seinen ersten Asteroiden entdeckt: Auf Aufnahmen des inzwischen NEOWISE genannten Teleskops ist der Asteroid 2013 YP139 als roter Lichtpunkt zu erkennen. Eine Gefahr für die Erde geht von dem Brocken nicht aus.

Der Wide-field Infrared Survey Explorer der NASA hat noch im vergangenen Jahr seinen ersten Asteroiden nach seiner Reaktivierung entdeckt. Der Fund gelang am 29. Dezember 2013. Eine spezielle Software spürte auf Aufnahmen, die das Teleskop geliefert hatte, einen Lichtpunkt auf, dessen Position sich vor dem Hintergrund der entfernteren Sterne deutlich veränderte. Insgesamt konnte das Objekt über eineinhalb Tage mehrfach beobachtet werden.

Anschließend wurde der inzwischen als 2013 YP139 erfasste Fund von einem Teleskop am Kitt Peak National Observatory bestätigt. Auch ein Amateurastronom aus England lieferte wichtige Folgebeobachtungen. Die NASA hofft mit ihrem inzwischen NEOWISE genannten Teleskop in den kommenden Monaten mehrere Hundert weitere bislang unbekannte Asteroiden aufzuspüren.



(Screenshot: astronews)  Gesamtansicht: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/01/1401-010a.shtml

"Wir sind hoch erfreut, dass wir nun wieder Asteroiden und Kometen finden und charakterisieren können, insbesondere solche, die in die Nähe der Erde kommen", so Amy Mainzer, die verantwortliche Wissenschaftlerin für NEOWISE am Jet Propulsion Laboratory der NASA. "Mit unseren Infrarotsensoren, die für Wärme empfindlich sind, können wir etwas über ihre Größe und ihr Reflexionsvermögen lernen."

2013 YP139 ist gegenwärtig rund 43 Millionen Kilometer von der Erde entfernt, was fast einem Drittel der Entfernung der Erde zur Sonne entspricht. Ausgehend von der Helligkeit des Brockens im Infraroten schätzen die Astronomen den Durchmesser des Asteroiden auf rund 650 Meter. Er dürfte zudem sehr dunkel sein und fast einem Stück Kohle gleichen.

Der Asteroid umrundet die Sonne auf einer elliptischen Bahn, die zudem noch zur Ebene, in dem die Planeten umlaufen, geneigt ist. Er wird als potentiell gefährlicher Asteroid eingestuft, weil er sich auf dieser Bahn der Erde bis auf rund 480.000 Kilometer nähern kann. Zum Vergleich: Unser Mond ist im Schnitt rund 380.000 Kilometer von der Erde entfernt. In den nächsten 100 Jahren wird 2013 YP139 allerdings der Erde nicht so nahe kommen."


Quelle und ganzer Artikel: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/01/1401-010.shtml
Nach oben Nach unten
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6148
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: NEOWISE    Mo 3 März - 23:24 6034

Hier ein Auszug von dem Bericht auf der Seite: http://www.astronews.com

"Reaktiviertes Teleskop entdeckt ersten Kometen

Schon in den letzten Tagen des vergangenen Jahres hatte der im September reaktivierte Wide-field Infrared Survey Explorer seinen ersten Asteroiden entdeckt. Mitte Februar spürte das Teleskop nun auch den ersten Kometen nach der Wiederinbetriebnahme auf. Bei dem Kometen C/2014 C3 (NEOWISE) handelt es sich offenbar um einen etwas ungewöhnlichen Brocken.

"Wir sind sehr erfreut, dass wir diesen tiefgefrorenen Besucher aus den äußersten Regionen des Sonnensystems aufgespürt haben", meinte Amy Mainzer vom Jet Propulsion Laboratory der NASA, die verantwortliche Wissenschaftlerin der Mission. "Dieser Komet ist schon ein verrückter Typ - er hat einen retrograden Orbit, er läuft also in umgekehrter Richtung um die Sonne als die Erde und die anderen Planeten."

Der neuentdeckte Brocken trägt die offizielle Bezeichnung C/2014 C3 (NEOWISE) und wurde vom Near-Earth Object Wide-field Infrared Survey Explorer (NEOWISE) am 14. Februar 2014 aufgespürt, als er rund 230 Millionen Kilometer von der Erde entfernt war. Die Umlaufbahn des Kometen ist noch nicht in allen Details bekannt, er scheint aber aus einer Region im Bereich der äußeren Planeten zu stammen.



(Screenshot: astronews)

Der Komet wurde von einer speziellen Software als Lichtpunkt erkannt, der sich vor dem Hintergrund der weiter entfernten Sterne bewegt und sich dadurch als Objekt des Sonnensystems verraten hat. Insgesamt konnte der Komet sechs Mal im Zeitraum eines halben Tages beobachtet werden, bevor er aus dem Sichtfeld von NEOWISE verschwand. Die Entdeckung wurde anschließend auch von mehreren erdgebundenen Teleskopen bestätigt. Während der Hauptmission hatte WISE insgesamt 21 bislang unbekannte Kometen aufgespürt.  

Der Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE) war im Dezember 2009 gestartet worden, um im Verlauf des Jahres 2010 eine umfangreiche Durchmusterung des Himmels im Infraroten durchzuführen (astronews.com berichtete wiederholt). Als das für Beobachtungen in bestimmten Infrarotwellenlängen benötigte Kühlmittel erschöpft war, nutzte das Team das Teleskop zunächst noch für einige Monate weiter, um nach bislang unbekannten erdnahen Asteroiden zu suchen. Zahlreiche neue Asteroiden wurden so aufgespürt. Im Februar 2011 wurde WISE dann deaktiviert.

Im vergangenen Jahr hatte man dann allerdings wieder Verwendung für das Teleskop: Die NASA stellte Pläne vor, bis 2025 eine bemannte Mission zu einem Asteroiden durchzuführen und WISE sollte bei der Suche nach einem potentiellen Ziel helfen. Nach 31 Monaten wurde das Teleskop daher im September wieder angeschaltet und in NEOWISE umgetauft."


Quelle und ganzer Artikel: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/03/1403-002.shtml
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: NEOWISE     0

Nach oben Nach unten
 

NEOWISE

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen :: Wissenschaft :: Astronomie-