Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen

NWO? Aliens auf der Erde? Kornkreise? Astralreisen? Galaktische Föderation? 9/11 was an Inside-Job? Chemtrails? HAARP? Alles Quatsch? Genau! Und um das zu zeigen ist dieses Forum da. Dies auch gerne mal satirisch und bissig. ;)
 
StartseitePortalKalenderNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Burger King will Elvis-Presley-Anwesen kaufen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6205
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 37
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Burger King will Elvis-Presley-Anwesen kaufen   Di 5 Nov - 15:17 2159

Hier ein Auszug von dem Bericht auf der Seite: http://www.n24.de

"Jeder kennt das beeindruckende Graceland, das legendäre Anwesen von Elvis Presley, das heute hauptsächlich Pilgerstätte für die Fans des verstorbenen Sängers ist. Doch Presley besaß einst auch ein Luxus-Haus in Beverly Hills, an dem nun angeblich Burger King interessiert ist.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Elvis bei einem Konzert Anfang der Siebziger Jahre (Foto: ddp images)

Elvis Presley, der legendäre "King of Rock'n'Roll", bleibt auch 36 Jahre nach seinem Tod unvergessen. So auch sein ehemaliges Anwesen in Beverly Hills, auf das die Schnellrestaurant-Kette Burger King nun ernsthaft ein Auge geworfen hat. Rund 3,69 Millionen Dollar (etwa 2,7 Millionen Euro) soll der Burger-Riese laut dem US-Klatschportal "TMZ.com" für das Luxus-Haus geboten haben. "Das wäre ein schneller Deal, der innerhalb von drei Tagen abgeschlossen werden und Sie mit ausreichend Kapital versorgen würde", soll die seit 1954 bestehende BK Corporation an den jetzigen Besitzer Peter Morton geschrieben haben.

Zudem sicherte das Unternehmen in dem Schreiben an Morton zu, dass der "historische Wert" des Gebäudes auch nach der Übernahme vollkommen erhalten bleibe. Für den Laien mag das Burger-King-Angebot durchaus verlockend klingen, doch ob Morton dem "Deal" zustimmen wird, ist mehr als unwahrscheinlich. "TMZ" zufolge soll er das Presley-Anwesen erst im Dezember 2012 für ganze 9,8 Millionen Dollar (ca. 7,2 Millionen Euro) erworben haben. Bei dem Verkauf würde er folglich einen Verlust von rund 6 Millionen Dollar einfahren. Da müsste das Fastfood-Unternehmen schon etwas großzügiger werden..."


Quelle und ganzer Artikel: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/3785170/burger-king-will-elvis-presley-anwesen-kaufen.html
Nach oben Nach unten
 

Burger King will Elvis-Presley-Anwesen kaufen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Schlupfwespen (Trichogrammen), Feinde der Motten u.Co.
» Tekhelet tzitzit
» Zwischen zwei Zwetschgenzweigen.... Hilfe!!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen :: Unterhaltungsbereich :: Aktuelles Weltgeschehen-