Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen

NWO? Aliens auf der Erde? Kornkreise? Astralreisen? Galaktische Föderation? 9/11 was an Inside-Job? Chemtrails? HAARP? Alles Quatsch? Genau! Und um das zu zeigen ist dieses Forum da. Dies auch gerne mal satirisch und bissig. ;)
 
StartseitePortalKalenderNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | .
 

 Entführtes Kind in Roma-Lager entdeckt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6135
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Entführtes Kind in Roma-Lager entdeckt   Sa 19 Okt - 17:22 1572

Hier der Bericht von der Seite: http://www.n24.de

"Der griechischen Polizei fiel das Mädchen in einem Roma-Lager sofort auf - wegen seiner blonden Haare. Die angeblichen Eltern verstrickten sich in Widersprüche. Wurde das Kind entführt?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Blonde Haare, grüne Augen: Ein DNA-Test ergab keine Übereinstimmung mit dem Erbgut der angeblichen Eltern.    (Foto: DPA)

Die griechische Polizei hat eine mutmaßlich im Säuglingsalter entführte Vierjährige entdeckt. Auf Anweisung der Staatsanwaltschaft wurden am Freitag Fotos des Mädchens veröffentlicht, um die biologischen Eltern zu finden. Das Paar, das sich als Eltern ausgab, wurde verhaftet. Erste Ermittlungen ergaben, dass das Kind wohl 2009 seinen Eltern weggenommen wurde. Die Umstände der mutmaßlichen Entführung blieben zunächst unklar.

Laut Polizei wurde das Kind am Donnerstag bei einer Routinekontrolle in einem Roma-Lager im mittelgriechischen Farsala entdeckt. Den Beamten sei das blonde Mädchen mit grünen Augen aufgefallen, weil es keinerlei Ähnlichkeit mit dem Paar hatte, bei dem es lebte. Bei einer Vernehmung verstrickten sich der 39-Jährige und die 40-Jährige in Widersprüche. Ein DNA-Test ergab keine Übereinstimmung beim Erbgut."


Quelle: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/3697774/entfuehrte-vierjaehrige-in-roma-lager-entdeckt.html

Hier noch ein Bild von der Kleinen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Quelle: Facebook


Zuletzt von Galaxys81 am Mo 21 Okt - 17:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6135
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Entführtes Kind in Roma-Lager entdeckt   Sa 19 Okt - 18:06 1575

"Gefundene Vierjährige

Griechische "Maddie" macht den McCanns Mut

In Griechenland wurde ein möglicherweise entführtes Mädchen entdeckt, jetzt suchen die Behörden nach den Eltern der kleinen "Maria". Der Fall gibt auch Maddies Eltern neue Hoffnung.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wurde die vierjährige "Maria" entführt? In der Roma-Familie, in welcher sieh gefunden wurde, ist sie jedenfalls fremd. (Foto: AFP)

Ein vermutlich als Säugling entführtes Mädchen ist im Alter von vier Jahren in Griechenland bei einer fremden Familie entdeckt worden. Wer die biologischen Eltern sind, ist noch unklar. Die Behörden suchen europaweit. Die Staatsanwaltschaft ließ Fotos veröffentlichen, um die Identität des Mädchens klären zu können, das auf den Namen Maria hört.

Die Entdeckung macht den Eltern der vermissten Madeleine "Maddie" McCann aus Großbritannien Mut. "Dies gibt Kate and Gerry (McCann) große Hoffnung, dass Madeleine lebend gefunden werden kann", sagte ein Sprecher der Familie dem "Daily Mirror". Maddie ist seit 2007 vermisst, als sie während eines Urlaubs mit ihren Eltern aus einer Ferienanlage in Portugal verschwand.

Im Jahr 2009 entführt?

Die vierjährige Maria war nach Angaben der Polizei am Donnerstag bei einer Routinekontrolle in einem Roma-Lager im mittelgriechischen Farsala entdeckt worden. Den Beamten sei das hellhäutige, blonde Mädchen mit grünen Augen aufgefallen, weil es keinerlei Ähnlichkeit mit dem Paar hatte, bei dem es lebte.

Bei einer Vernehmung verstrickten sich der 39-Jährige und die 40-Jährige in Widersprüche. Ein DNS-Test ergab keine Übereinstimmung beim Erbgut. Die griechische Polizei schaltete die internationale Polizeiorganisation Interpol ein und schickte zur Ermittlung der biologischen Eltern Gen-Proben in ausländische Labors. Das kleine Mädchen wurde einer Kinderhilfsorganisation übergeben, die angeblichen Eltern verhaftet.

Erste Ermittlungen ergaben, dass das Kind wohl 2009 seinen Eltern weggenommen worden war. Anschließend hätten sich die beiden Tatverdächtigen in Athen Geburtsurkunde und Taufschein erschlichen. Die genauen Umstände der mutmaßlichen Entführung blieben jedoch zunächst unklar.

Paar wollte Kindergeld erschleichen

Die griechische Polizei forscht nun laut Medienberichten in Geburtskliniken, Krankenhäusern und Kinderheimen nicht nur nach den Eltern der kleinen Maria, sondern auch nach anderen vergleichbaren Fällen, die auf organisierten Kinderhandel hinweisen könnten. Eine Anwältin des Paares, in dessen Obhut das Kind entdeckt wurde, sprach dagegen im Fernsehsender "Skai" von einer illegalen Adoption.

Das Mädchen sei von einer ausländischen Frau in Griechenland geborenen worden. "Sie wollte das Kind loswerden", sagte die Anwältin. Die Frau, bei der das Mädchen entdeckt wurde, hatte Medienberichten zufolge zwei gültige Personalausweise und zwei Familienstammbücher. In denen waren insgesamt zehn Kinder eingetragen, was jedoch weitere Fragen aufwirft."


Quelle und ganzer Artikel:
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/3699430/griechische--maddie--macht-den-mccanns-mut.html


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


- Ich bin mitte 2013 dem VT-ler-WAHN endlich entkommen und habe durch lernen bemerkt, das viele VTs der totale Schwachsinn sind! Seitdem distanziere ich mich von meinen früheren Aussagen, ich war dumm und habe Fehler gemacht! Heut zu Tage weiß ich es besser! -
Nach oben Nach unten
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6135
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Entführtes Kind in Roma-Lager entdeckt   Mo 21 Okt - 12:29 1624

"Griechische "Maddie"

Mutmaßliche Kindesentführer müssen vor Haftrichter

In Griechenland muss das Ehepaar, bei dem die vermutlich entführte Maria entdeckt wurde, vor den Haftrichter. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Kindesentführung und Kinderhandel.

In Griechenland muss ein Ehepaar, bei dem die mutmaßlich entführte kleine Maria entdeckt wurde, heute vor dem Haftrichter in der Stadt Larissa aussagen. Nach Medienberichten müssen sie sich unter anderem wegen Kindesentführung verantworten. Nach ihrer Aussage sollen die Fotos des Ehepaares, eines 39-jährigen Mannes und der 40-jährigen Frau, auf Anweisung der Staatsanwaltschaft von der Polizei veröffentlicht werden.

Der Fall des kleinen Mädchens, das auf den Namen Maria hört, hat international Aufsehen erregt. Die griechische Polizei entdeckte Maria am vergangenen Donnerstag bei einer Routinekontrolle in einer Roma-Siedlung im mittelgriechischen Farsala. Den Beamten war das hellhäutige, blonde Kind mit grünen Augen aufgefallen, weil es keinerlei Ähnlichkeit mit den übrigen angeblichen Familienmitgliedern hatte. Eine Überprüfung der DNS ergab, dass das Erbgut des Paares und des Kindes nicht übereinstimmt.

Die Anwältin des Paares sagte, das Kind sei von einer Ausländerin in Griechenland geboren worden und das Paar habe das Kind illegal adoptiert. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Kindesentführung und Kinderhandel."


Quelle: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/3704820/mutmassliche-kindesentfuehrer-muessen-vor-haftrichter.html


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


- Ich bin mitte 2013 dem VT-ler-WAHN endlich entkommen und habe durch lernen bemerkt, das viele VTs der totale Schwachsinn sind! Seitdem distanziere ich mich von meinen früheren Aussagen, ich war dumm und habe Fehler gemacht! Heut zu Tage weiß ich es besser! -
Nach oben Nach unten
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6135
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Entführtes Kind in Roma-Lager entdeckt   Mo 21 Okt - 17:33 1632

"Entführtes Kind in Roma-Familie

Mädchen soll mindestens sechs Jahre alt sein

Mit Hochdruck arbeiten Ermittler am Fall der griechischen "Maddie". Wie das Mädchen in die Roma-Familie kam bleibt rätselhaft. Zahnärzte schätzen ihr Alter mittlerweile höher als vier Jahre ein.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Auch wenn es viele Hinweise aus der Bevölkerung gibt, ist die Herkunft des blonden Mädchens bislang ungeklärt. (Foto: RTR)

Die mutmaßlich entführte kleine Maria in Griechenland ist mindestens fünf bis sechs Jahre alt statt nur vier. Das ergaben zahnärztliche Untersuchungen, wie Behörden mitteilten. Das Ehepaar, bei dem Maria entdeckt wurde, sagte unterdessen in Larissa vor dem Haftrichter aus.

Nach ersten Informationen blieb der 39-jährige Mann bei seiner Aussage, nach der eine Bulgarin dem Paar das Kind anvertraut habe, weil sie es nicht großziehen könne. Den Behörden bot der Mann demnach Hilfe bei der Suche nach den leiblichen Eltern des Kindes an. Zur Aussage der 40-jährigen Frau gab es zunächst keine Informationen.

8.000 Menschen meldeten sich per Telefon

Die Ermittler haben derweil Tausende E-Mails und 8.000 Anrufe aus aller Welt erhalten. Allerdings seien nur relativ wenige verwertbare Hinweise dabei, die der Polizei weitergegeben worden seien, sagte ein Sprecher einer Wohltätigkeitsorganisation für Kinder. Nach dem Aufruf, sich zu melden, seien unter anderem Informationen aus den USA, Skandinavien, Australien und Südafrika eingegangen.

Die Polizei hatte das Mädchen vergangene Woche bei einer Drogen- und Waffen-Razzia in einem Roma-Lager nahe der Stadt Farsala entdeckt. Es war aufgefallen, weil es blond und blauäugig war und auch sonst ihren angeblichen Eltern überhaupt nicht ähnlich sah. Ein DNA-Test bestätigte die Ermittler. Die Polizei startete daraufhin einen internationalen Aufruf, um die leiblichen Eltern zu finden. Das Mädchen wird derzeit von einem Wohlfahrtsverband in Athen betreut."


Quelle: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/3708990/maedchen-soll-mindestens-sechs-jahre-alt-sein.html


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


- Ich bin mitte 2013 dem VT-ler-WAHN endlich entkommen und habe durch lernen bemerkt, das viele VTs der totale Schwachsinn sind! Seitdem distanziere ich mich von meinen früheren Aussagen, ich war dumm und habe Fehler gemacht! Heut zu Tage weiß ich es besser! -
Nach oben Nach unten
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6135
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Entführtes Kind in Roma-Lager entdeckt   Sa 26 Okt - 19:32 1786

"Fall Maria: Das ist ihre wahre Mutter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Diese 35-Jährige aus Nikolaewo in Südbulgarien ist die leibliche Mutter der kleinen blonden Maria, die in einem Roma-Lager in Griechenland entdeckt wurde.            Foto: Reuters

Geld für Rückreise fehlte – Maria verkauft?
Die Herkunft des blonden Mädchens aus einem Roma-Lager in Griechenland ist damit geklärt. Eine Woche, nachdem Marias Fotos mit der Frage nach ihrer leiblichen Mutter um die Welt gingen, steht für die Behörden fest: Eine Roma-Frau aus Bulgarien ist die Mutter des rätselhaften Mädchens. Das bestätigte das bulgarische Innenministerium am Freitag in Sofia anhand von DNA-Proben der Bulgarien lebenden Frau und ihres Mannes.

Die bulgarische Polizei ermittelt nun in dem Fall Maria. Die Mutter soll sich den Ermittlern zufolge nach der Geburt ihres Kindes in Griechenland vor vier Jahren bereiterklärt haben, es zu verkaufen. Marias Mutter, Sascha Russewa, hatte dagegen gesagt, dass sie und ihr Mann kein Geld für die Rückreise nach Bulgarien gehabt hätten. Deswegen ließen sie Maria bei Roma in Griechenland. Dort hatte das Paar aus Bulgarien als Olivenpflücker gearbeitet."


Quelle und ganzer Artikel: http://www.rtl.de/cms/news/punkt-12/fall-maria-das-ist-ihre-wahre-mutter-33600-9851-79-1677719.html

kmschg1  Also ich find', das diese Frau noch weniger Ähnlichkeit mit dem Kind hat.


Zuletzt von Galaxys81 am So 27 Okt - 11:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Galaxys81
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6135
Anmeldedatum : 12.09.13
Alter : 36
Ort : auf der wunderschönen Erde

BeitragThema: Re: Entführtes Kind in Roma-Lager entdeckt   So 27 Okt - 11:15 1809

"Griechisches Roma-Paar will Maria zurückhaben

Nach der Klärung der Herkunft der kleinen Maria wollen die Zieheltern das Kind zurückhaben. Sie hätten sie aufgezogen und würden sie lieben, sagte die Anwältin des Paares.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die griechische Polizei hatte die kleine Maria in einem Roma-Lager entdeckt. Das Mädchen fiel den Beamten bei einer Kontrolle auf, da es mit seiner hellen Haut und blonden Haaren seinen angeblichen Eltern überhaupt nicht ähnlich sah. (Foto: DPA)

Nach der Klärung der Herkunft des in Griechenland entdeckten blonden Mädchens Maria wollen die Zieheltern das Kind zurückhaben. Sie wollten das Kind wiederhaben, "weil sie diejenigen sind, die es aufgezogen haben, und sie es lieben", sagte die Anwältin Marietta Palavra. Das Roma-Paar, das unter dem Verdacht der Kindesentführung in Untersuchungshaft sitzt, verlange zudem seine Freilassung. "Meine Mandaten werden Beschwerde gegen ihre Festnahme einlegen", kündigte die Anwältin an.

Die griechische Polizei hatte das kleine blonde Mädchen vergangenen Woche in einem Roma-Lager entdeckt. Das Mädchen fiel den Beamten bei einer Kontrolle auf, da es mit seiner hellen Haut und blonden Haaren seinen angeblichen Eltern überhaupt nicht ähnlich sah.

Echte Mutter von Maria in Bulgarien gefunden

Am Freitag ermittelten die bulgarischen Behörden die leiblichen Eltern des Mädchens. DNA-Tests hätten bestätigt, dass die Roma-Frau Sascha Rusewa das Kind zur Welt gebracht habe, teilte das Innenministerium in Sofia mit. Rusewa und ihr Mann Atanas Rusew waren von der bulgarischen Polizei befragt worden. Rusewa soll in der Befragung angegeben haben, ihre sieben Monate alte Tochter vor einigen Jahren in Griechenland zurückgelassen zu haben. Nach eigenen Angaben handelte sie aus schierer Not und mangels gültiger Papiere und wollte ihr Kind eines Tages zurückholen."


Quelle und ganzer Artikel: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/3738370/griechisches-roma-paar-will-maria-zurueckhaben.html


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


- Ich bin mitte 2013 dem VT-ler-WAHN endlich entkommen und habe durch lernen bemerkt, das viele VTs der totale Schwachsinn sind! Seitdem distanziere ich mich von meinen früheren Aussagen, ich war dumm und habe Fehler gemacht! Heut zu Tage weiß ich es besser! -
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Entführtes Kind in Roma-Lager entdeckt    0

Nach oben Nach unten
 

Entführtes Kind in Roma-Lager entdeckt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Männer stärker als die Frauen
» Mein geliebtes Kind!
» Papst entführt jüdisches Kind - Entweder Taufe, oder....
» mein Kind soll verdacht auf demenz haben?
» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen :: Unterhaltungsbereich :: Aktuelles Weltgeschehen-