Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen

NWO? Aliens auf der Erde? Kornkreise? Astralreisen? Galaktische Föderation? 9/11 was an Inside-Job? Chemtrails? HAARP? Alles Quatsch? Genau! Und um das zu zeigen ist dieses Forum da. Dies auch gerne mal satirisch und bissig. ;)
 
StartseitePortalKalenderNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Neuer Blick auf eine einsame Galaxie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
CommanderData

avatar

Anzahl der Beiträge : 305
Anmeldedatum : 23.09.14
Ort : Die USS Enterprise

BeitragThema: Neuer Blick auf eine einsame Galaxie   Fr 12 Jun - 11:38 13039

astronews schrieb:
"NASA und ESA haben gestern eine neue Hubble-Aufnahme der Galaxie NGC 6503 vorgestellt. Zwar ist das System nur etwa 18 Millionen Lichtjahre von uns entfernt, doch liegt es an einem vergleichsweise einsamen Ort, nämlich am Rand eines großen Leerraums. Mit einem Durchmesser von rund 30.000 Lichtjahren hat die Galaxie rund ein Drittel der Größe der Milchstraße.


Der neue Blick auf die Datei NGC 6503. Bild: NASA & ESA [Großansicht]


Galaxien sind im Universum nicht gleichmäßig verteilt, sondern sammeln sich in Gruppen, Haufen und Superhaufen. Auch unsere Heimatgalaxie, die Milchstraße, gehört zu einem kleinen Galaxienhaufen, der "lokalen Gruppe". Ein gestern von ESA und NASA veröffentlichtes Bild des Weltraumteleskops Hubble zeigt mit NGC 6503 eine Galaxie, die mit einer Entfernung von 18 Millionen Lichtjahren zu den nächstgelegenen Nachbarn dieser lokalen Gruppe gehört und trotzdem irgendwie recht einsam ist.

NGC 6503 befindet sich nämlich am Rand eines eigentümlich leeren Bereichs des Weltraums. Astronomen nennen diese etwa 150 Millionen Lichtjahre durchmessende Region den "Local Void", also den lokalen Leerraum. Hier finden sich praktisch keine Galaxien, was einen messbaren Einfluss auch auf unsere Milchstraße hat: Da aus diesem Bereich keinerlei gravitative Anziehungskräfte wirken, wird unsere Heimatgalaxie von der Gravitationskraft anderer Galaxien von diesem Leerraum weggezogen.

NGC 6503 befindet sich direkt am Rand dieses Leerraums. Die Galaxie hat einen Durchmesser von etwa 30.000 Lichtjahren und damit ungefähr ein Drittel der Größe der Milchstraße. Einen zentralen Bulge, also eine deutlich sichtbare Konzentration von Sternen zum Zentrum hin, scheint die Galaxie nicht zu besitzen.

Das Zentrum der Galaxie ist ein Beispiel für einen Galaxienkern, den Astronomen als "Low Ionization Nuclear Emission-line Region" (LINER) bezeichnen. Solche Galaxienkerne sind weniger leuchtstark als die hellen aktiven Galaxienkerne und man vermutet, dass das zentrale supermassereiche Schwarze Loch in diesen Galaxien gerade so viel Material zugeführt bekommt, dass es noch aktiv bleiben kann.

Die Daten für diese neue Aufnahme wurden mithilfe der modernen Wide Field Camera 3 von Hubble gewonnen, so dass deutlich mehr Details erkennbar sind als auf früheren Aufnahmen. Gut zu sehen sind helle rötliche Bereiche aus Gas in den Spiralarmen und helle bläuliche Regionen, in denen sich neugeborene Sterne befinden. Dunkle braune Staubschwaden winden sich zudem durch die Spiralarme und den Zentralbereich..."

Quelle/ganzer Artikel: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/06/1506-017.shtml
Nach oben Nach unten
 

Neuer Blick auf eine einsame Galaxie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
» Eine Prophezeiung
» Was hat Alter/ Neuer Bund mit "Testament" gemeinsam? Nichts!
» Was hat Alter/ Neuer Bund mit "Testament" gemeinsam? Nichts!
» Blick in die Hölle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen :: Wissenschaft :: Astronomie :: Galaxien-