Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen

NWO? Aliens auf der Erde? Kornkreise? Astralreisen? Galaktische Föderation? 9/11 was an Inside-Job? Chemtrails? HAARP? Alles Quatsch? Genau! Und um das zu zeigen ist dieses Forum da. Dies auch gerne mal satirisch und bissig. ;)
 
StartseitePortalKalenderNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Mysteriöse Wolkenstrukturen in der Atmosphäre

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Chewbacca

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.12.14

BeitragThema: Mysteriöse Wolkenstrukturen in der Atmosphäre   Mi 18 Feb - 15:10 11489

astronews schrieb:
"Marsforscher rätseln über ein eigenartiges Phänomen, das wiederholt in der Atmosphäre des Roten Planeten zu beobachten war: Über der gleichen Region des Mars sind wolkenähnliche Strukturen zu erkennen, die bis in eine Höhe von 250 Kilometern über der Oberfläche reichen. Bislang ist nicht klar, wie diese Wolken genau entstehen.


Die eigentümlichen Strukturen in der Marsatmosphäre, beobachtet von W. Jaeschke und D. Parker am 21. März 2012. Bild: W. Jaeschke und D. Parker / ESA [Großansicht]

Im März und April 2012 hatten Amateurastronomen Wissenschaftler auf ein ungewöhnliches Phänomen in der Marsatmosphäre aufmerksam gemacht: Bei Beobachtungen zu zwei unterschiedlichen Zeitpunkten konnte über der gleichen Region des Planeten die Entwicklung von wolkenähnlichen Strukturen in der Atmosphäre beobachtet werden, die bis in eine Höhe von 250 Kilometern reichten.

"In einer Höhe von 250 Kilometern ist es schon sehr schwer zwischen Atmosphäre und Weltraum zu unterscheiden, daher haben uns die beobachteten Wolkenstrukturen sehr überrascht", erklärt Agustin Sanchez-Lavega von der Universidad del País Vasco in Spanien. Die eigentümlichen Wolken haben sich innerhalb von weniger als zehn Stunden über einer Region mit einer Fläche von 1.000 mal 500 Kilometern gebildet und waren über zehn Tage zu sehen. Dabei haben sie ihre Struktur von Tag zu Tag verändert.

Leider konnte keiner der Sonden, die im Orbit um den Mars kreisen, das Phänomen aus der Nähe betrachten, weil die jeweiligen Bahnen und die Beleuchtungsverhältnisse dies nicht erlaubt haben. Allerdings fanden Wissenschaftler bei der Durchsicht von Archivmaterial des Weltraumteleskops Hubble aus den Jahren 1995 bis 1999 und von Amateurbeobachtungen aus den Jahren 2001 bis 2014 Hinweise, dass solche Wolken immer wieder einmal zu sehen sind, allerdings lediglich bis in eine Höhe von etwa 100 Kilometern.

Nur auf Hubble-Bildern vom 17. Mai 1997 war tatsächlich eine weitere sehr hohe Wolke zu erkennen, die denen aus dem Jahr 2012 ähnlich ist. Nun versuchen die Wissenschaftler unter Verwendung dieser Hubble-Beobachtungen und der Aufnahmen der Amateurastronomen herauszufinden, was für dieses Phänomen in der Marsatmosphäre verantwortlich ist..."

Quelle: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/02/1502-023.shtml
Nach oben Nach unten
 

Mysteriöse Wolkenstrukturen in der Atmosphäre

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Mysteriöses Vogelsterben in Amerika und Schweden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nothing but the Truth - Wenn sich VT's in Luft auflösen :: Wissenschaft :: Astronomie :: Der Mars-